AUF EINEN KAFFEE BEI ANDREAS REMSHARDT, Berlin

Letzte Woche nutzte ich, Nina, die schöne Gelegenheit, den Berliner Modedesigner Andreas Remshardt in seinem stilvollen Atelier im Prenzlauer Berg zu besuchen. Ein aparter, sympathischer Mann mit prägnanter Brille öffnete mir die Tür und braute erst mal einen extrem guten Kaffee, um dann in gemütlicher Atmosphäre über sein Leben zu sprechen.

Hochzeitskleider Berlin

Schon die Einrichtung des Ateliers deutet auf Andreas Remshardt’s ganz individuellen Stil hin. Anstelle von vielen Hochzeitskleidern, die auf Bügeln präsentiert werden, dreht sich bei Andreas ein traumhaftes Kleid im Schaufenster, dessen raffinierten Schnitt man von allen Seiten betrachten kann. Untermalt wird das Ganze von antiken Holzschaukästen, die eindrucksvolle Schmuckkreationen in Form von galvanisierten Hirschkäfern, Heuschrecken und Schmetterlingen ausstellen. Er selbst entwirft und fertigt diese Accessoires an, die in Kombination mit seinen Kleidkreationen bedingungslose Extravaganz ausstrahlen.

Vor 11 Jahren hat Andreas Remshardt sein eigenes Modelabel ins Leben gerufen und entwirft ein breites Spektrum an Kreationen; von extravaganten Hochzeitskleidern bis hin zu atemberaubenden Abendroben. Den erfolgreichen Weg nach oben bahnte ihm sein Studium an der Universität der Künste in Berlin, wo sein Talent entdeckt und auch gefördert wurde. Vivienne Westwood, eine der führenden Institutionen der britischen Mode, erkannte als Lehrerin Andreas’ enormes Potential und bot ihm eine Stelle als ihr Assistent in London an. Diese Zeit, die extrem fordernd und zugleich inspirierend war, prägte seinen späteren Stil und hatte großen Einfluß auf die Vielfältigkeit seiner Designs.

Apropos Assistent… ‚Lola’ eine traumhaft schöne Papageiendame wurde mir nach dem Café auf den Arm gesetzt, die Andreas’s unendliche Stunden an der Nähmaschine bereichert. Was ein außergewöhnliches Team!

Was das Besondere an Andreas Remshardt ausmacht, ist seine Vielfalt und das Geschick, sich nicht auf einen Stil festzulegen. Er bietet den zukünftigen Bräuten verschiedenste Stile, von pompös über sexy bis minimalistisch. Wenn ich doch nochmal heiraten könnte…mein Weg würde definitiv in die Fehrbelliner Straße 26 führen. Was ein schöner Nachmittag mit einem sehr inspirierenden Charakter!

Seine traumhaft schönen Kleider findet Ihr bei MARRYJim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.